Oberliga Damen, spannend bis zum Schluss

Die Medenrunde 2019 in der Damen Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland ist Geschichte. Die saarländischen Vertreter in dieser schwierigen Klasse haben sich gut geschlagen.
Der TC BW Homburg erreichte mit seiner erfahrenen Truppe, die neu und gut aufgestockt wurde, einen hervorragenden 3. Platz. Meister in der Klasse und Aufstiegskandidat wurde überlegen der TSC Mainz.
Der zweite saarländische Vertreter, die Damen der Tennisabteilung von TuS 1860 Neunkirchen, spielten mit einem jungen Team, geführt von den erfahrenen Spielern wie Sarah Blum und Jennifer Rieß.
Diese Truppe konnte eigentlich nur über ihr großes Pech am Ende der Runde klagen. In einem 8er Feld konnte man von sieben Spielen vier siegreich beenden, hatte lediglich gegen die Spitzenteams aus Neuenahr und Mainz verloren. Und doch reichte es nicht!

So sollte man alles am letzten Spieltag gegen Aufsteiger Ingelheim richten. Leider war hier das Glück nicht auf Neunkircher Seite. Die Neunkircher TopSpielerin Sarah Müller hatte es z.B. an eins mit der jungen Bulgarin Yousefa Rozalina zu tun. Es gab unzählige lange Rallys im Spiel, bis zur Erschöpfung wurde der Ball über das Netz gejagt, doch Rozalina brachte alles zurück, rannte wie ein Wiesel über das Feld und machte im wichtigen Augenblick die Punkte. Sarah Müller verlor ihr Spiel und wichtige Punkte für ihr Team. Ein weiteres Einzel wurde in einem knappen Match-Tiebreak mit 11:9 verloren.
Um den wichtigen vierten Tabellenplatz zu halten, mussten nun drei Doppel gewonnen werden. Was natürlich schier unmöglich war. Und so kam es auch, Sarah Blum mit der jungen Aiva Schmitz an ihrer Seite, konnten sich gegen Rozalina/Godbolt nicht behaupten und verloren knapp, zweimal mit 4:6.
Damit hatte Tus Neunkirchen am letzen Spieltag mit 10:11 verloren und rutsche auf Platz fünf der Tabelle ab.
Fatal in dieser Gruppe ist die Tatsache, dass möglicherweise von acht Teams fünf absteigen müssen, je nach Absteigern aus der Regionalliga und abhängig vom möglichen Aufstieg des Meisters. Für Neunkirchen wird es jedoch höchstwarscheinlich nicht reichen und sie müssen -trotz vieler guter Matches wohl wieder Gang in die Saarlandliga antreten.

Kommentar hinterlassen