Nils Alt und Ethan Zapp qualifizieren sich für das Weltfinale der Champions Bowl in Umag (Kroatien) im September

Nach der langen Corona Pause war wohl die jungen Kaderspieler des Saarländischen Tennisbundes schon ganz besonders motiviert wieder ins Turniergeschehen gestartet. Sie können eine bemerkenswerte Auflistung von Erfolgen vorweisen. Hierzu finden sie eine Aufstellung auf der Webseite des STB. Diese Bilanz zeigt deutlich die hervorragende Arbeit des saarländischen Trainerteams, die es immer wieder fertigbringen in unserem kleinen Landesverband Talente zu entdecken und zu entwickeln.

Besonders bemerkenswert sind jedoch die beiden Nils Alt und Ethan Zapp. Am vergangenen Wochenende fand in Karlsruhe das deutsche Masters des Champions Bowl statt. Das Champions Bowl ist weltweite Turnierserie für Jugendliche zwischen neun und sechzehn Jahren.

Nils Alt vom TC Oberthal, Jahrgang 2010 und Ethan Zapp vom TC Schwalbach-Griesborn, Jahrgang 2008, hatten sich durch gute Ergebnisse bei Turnieren in den Vorwochen für das Masters qualifiziert. Hier trafen sie in ihrer Altersklasse auf hochklassige nationale Konkurrenz.

Ethan, in der Altersklasse M12 an Position drei gesetzt, spielte souverän drei Siege heraus. Das Ergebnis:  Finaleinzug, leider mit einer knappen Finalniederlage im Matchtiebreak gegen Calvin Gnjidic (Neuss).

Nils in der Altersklasse M10 errang zwei Gruppensiege und wurde Gruppenerster. In der Endrunde erreichte er mit zwei Siegen das Finale. Hier gelang ihm der große Coup mit dem Finalsieg gegen Lorenzo Rauner (TSV Burgau).

Nils als Turniersieger und Ethan als Zweitplatzierter des deutschen Masters der Champions Bowl ist für beide in ihrem jungen Alter bereits ein herausragender Erfolg und bedeutet gleichzeitig  die Qualifikation für das im September stattfindende Weltfinale der Champions Bowl in Umag (Kroatien). Das beigefügte Foto zeigt die beiden Mastersteilnehmer Nils Alt (links) und Ethan Zapp (rechts)