Jugend Saarlandmeisterschaft im Tennis

Auftakt gelungen, Moritz Anterist schlägt im ersten Spiel den an ein gesetzten Etienne Lutz

Der TC Schwarz-Weiß Merzig richtet in diesem Jahr erstmals die Jugend-Saarlandmeisterschaft im Tennis aus.  Vom 19. Bis 27. Juni 2020 spielen 85 Jungs und 38 Mädchen um die Titel in jeweils sechs Altersklassen. Am stärksten frequentiert ist dabei die Altersklasse der Zwölfjährigen mit insgesamt 35 Teilnehmern aus allen Regionen unseres Landesverbandes.

Betrachtet man die Teilnehmerzahlen und die ersten Eindrücke der beiden ersten Spieltage, so kann man feststellen, alle Kids sind froh sich wieder in der frischen Luft sportlich betätigen zu können. Lange war nicht klar, ob überhaupt in diesem Jahr eine Meisterschaft ausgetragen werden kann, zu sehr waren wir ja alle vom Lock-Down in der Corona Pandemie beschränkt. Aber wichtig ist vor allem: Gesundheit geht vor, daher werden auch diese Meisterschaften unter strenger Einhaltung des Hygienekonzepts des STB durchgeführt.

Aber das ist kein Hindernis für interessanten Jugendsport. So berichtet unser stellv. Vizepräsident Sport, Dieter Schwan, von den ersten Tagen in Merzig:

„Das Turnier läuft seit Freitag. Der Ausrichter hat alle Vorkehrungen hinsichtlich der Corona Auflagen getroffen, Jugendliche, Begleiter und Zuschauer verhalten sich vorbildlich. Das Turnier verläuft geregelt und ohne Probleme. Bisher nur faire Spiele und ein gutes Miteinander, ich habe als Oberschiedsrichter keine Probleme.

Erste größere Überraschung gab es in der Altersklasse U 18. Moritz Anterist, TuS 1860 Neunkirchen, hat den an eins gesetzten Turnierfavoriten Etienne Lutz vom TC Blau Weiß St.Wendel mit 6:4-6:1 in einem hochklassigen Spiel aus dem Turnier geworfen. Nachdem Moritz im ersten Satz bereits 4:0 führte, kam Etienne auf 4:4 heran und es war auf Messerschneide. Dass das Spiel nicht gekippt ist, hat Moritz zwei sehr guten Spielen zu verdanken, mit denen er sich den ersten Satz sichern konnte. Das hat Etienne nach einer solchen Aufholjagd den Zahn gezogen, er hat wohl dann den Faden verloren, Moritz gewann immer mehr an Sicherheit und schließlich auch den zweiten Satz ganz klar.

Ein nervenaufreibendes und hochklassiges Spiel zeigte auch Elena Andres, TC Riegelsberg, und Darja Rudakov, TC Schwarz-Weiß Merzig in der AK 12.

Die elfjährige Elena gewann gegen die zehnjährige Darja mit 3:6-6:4-10:8. Am Anfang sah die jüngere Darja wie die klare Siegerin aus. Dann fand Elena in ihr Spiel und es wurde ein harter Kampf. Zum Schluss setzte sich die Ältere und glücklichere, aber nicht unbedingt die bessere, durch. Beide waren absolut gleichwertig. Ein hochinteressantes und hochklassiges Match, was den Zuschauern viel Freude bereitete und zeigte wie schön Tennis, auch in den unteren Jahrgängen, sein kann.

In der zweiten Woche werden die Spieler/innen auch wegen den ansteigenden Temperaturen gefordert werden. Die Verbandstrainer verfolgen hier großartige Spiele und können das eine oder andere Talent beobachten. Vor allem auch in der Altersklasse U 9 kann man sich die bereits antrainierten Eigenschaften der Jüngsten bestaunen. Die Verbandsjugendwartin, Daniela Ferring und ihr Stellvertreter Björn Behles zeigten sich am Samstag auf der Anlage mit dem Verlauf, den großartigen Spielen und der Teilnehmerzahl sehr zufrieden.“

Soweit die ersten Eindrücke von Dieter Schwan, ich hoffen es weckt die Lust auf Tennis der saarländischen Tennisjugend. Die Finalspiele des Turniers sind für den 27.6.2020 am Nachmittag angesetzt.

Ein Hinweis noch: Am Samstag wird im Rahmen des Turniers eine Trainingseinheit ab 11 Uhr für jugendliche Tennisspieler auf der Merziger Anlage mit ehemaligen Bundestrainer Hans Peter Born aus Bonn stattfinden. Im Rahmen eines Fortbildungslehrganges für Tennistrainer wird unter seiner Anleitung eine Trainingseinheit mit den Kids durchgeführt. Sicherlich hervorragend dabei zu beobachten, wie spielerisch heute Kids das Tennisspiel erlernen können.

Informationen und Tableaus zum Turnier finden sie im Web:

Hier Klicken!       mybigpoint/Turniersuche/Saarland