Jan Lennard Struff_(c) Claudio Gärtner

Auftakt der DTB German Pro Series

Spielplan für Vorrunde steht, ^Mit dabei zwei Saarländer: bei den Herren schlägt Milan Welte in Grosshesselohe und bei den Damen Sarah Müller in Stuttgart.

Tennis Channel Deutschland überträgt alle Spiele live im Stream

DTB German Pro Series startet kommenden Dienstag mit der Vorrunde der „Tannenhof Resort German Men’s Series“ (9.-14. Juni) +++ Anschließend erste Gruppenspiele der „German Ladies‘ Series presented by Porsche“ (16.-19. Juni) +++ Tennis Channel Deutschland ist offizieller Fernseh- und Streaming-Partner und zeigt exklusiv alle Matches live und on-demand +++ Orthomol, Wilson, Head und Sebamed sind weitere Partner der Turnierserie +++ Hygienekonzept soll sichere Umsetzung der Spiele vor Ort gewährleisten

Endlich wieder Profitennis: Nur noch vier Mal schlafen, dann startet die vom Deutschen Tennis Bund gemeinsam mit engagierten Ausrichtern an elf Standorten organisierte Turnierserie „DTB German Pro Series“ mit der Vorrunde der Herren. Die Spiele der „Tannenhof Resort German Men’s Series“ beginnen am kommenden Dienstag an den Standorten in Neuss und Großhesselohe. In Troisdorf und Überlingen starten die Gruppenspiele am Donnerstag. Insgesamt duellieren sich an vier aufeinanderfolgenden Spieltagen 32 Spieler in acht Gruppen um den Einzug in die Zwischenrunde, die vom 23.-26. Juni an verschiedenen Standorten ausgetragen wird.

Schwere Gruppe für Jan-Lennard Struff

Der Spielplan verspricht gleich zum Auftakt spannende Matches, so trifft beispielsweise der Topgesetzte Jan-Lennard Struff (ATP 34) in Neuss zuerst auf den Youngster Benito Sanchez-Martinez (ITF Juniors 114), danach auf Peter Heller (ATP 408) und Mats Moraing (ATP 263), gefolgt von gruppenübergreifenden Platzierungsspielen. „Ich habe in den vergangenen Wochen immer wieder am Bundesstützpunkt in Kamen trainiert und ein bisschen Tennis spielen können. Das Training unterscheidet sich jedoch stark von einem richtigen Match und deshalb freue ich mich umso mehr, dass die Tannenhof Resort German Men‘s Series endlich los geht. Die Turnierserie bietet vielen deutschen Spielern die Möglichkeit, wieder Matches zu spielen. Ich freue mich, dass es wettkampftechnisch wieder los geht“, sagt Struff. (Unser Foto zeigt Jan-Lennard Struff beim Davis Cup – Foto: Claudio Gärtner).

Mit Cedrik-Marcel Stebe (ATP 133), Peter Gojowczyk (ATP 125), Kevin Krawietz (ATP Einzel 626, ATP Doppel 13) und Daniel Masur (ATP 250) sind vier weitere Spieler mit Davis Cup-Erfahrung im Einsatz. Dazu kommen Jungprofis wie Daniel Altmaier (ATP 219) oder Maximilian Marterer (ATP 376) und deutsche Toptalente wie Milan Welte (ATP 920), Max Wiskandt (ITF

Juniors 64) oder Mika Lipp (ITF Juniors 100). Der ursprünglich an Nummer zwei gesetzte Dominik Koepfer musste seine Teilnahme verletzungsbedingt absagen.

Siegemund will schnell in Turniermodus zurückfinden

Im 24 Teilnehmerinnen starken Feld der Damen wird die Vorrunde in sechs Gruppen an den drei Standorten in Darmstadt, Versmold und am DTB-Bundesstützpunkt in Stuttgart ausgespielt. Die besten Zwölf qualifizieren sich für die Zwischenrunde vom 30. Juni bis 3. Juli, die wiederum an drei Standorten ausgetragen wird. Auch bei den Frauen finden sich klangvolle Namen auf der Meldeliste. So gehen drei Spielerinnen aus der Fed Cup-Mannschaft, dem Porsche Team Deutschland, bei der „German Ladies‘ Series presented by Porsche“ ins Rennen. Mona Barthel (WTA 214), Anna-Lena Friedsam (WTA 106) und Topfavoritin Laura Siegemund (WTA 65) bilden die Spitze der Teilnehmerliste.

„Ich war die letzten Monate in Florida und habe mich dort fit gehalten, auch wenn das Training ohne ein festes Ziel vor Augen nicht so einfach war. Deshalb freue ich mich jetzt umso mehr auf die Turnierserie und die Vorrunde in meiner schwäbischen Heimat“, sagt Laura Siegemund. „Ich bin wirklich gespannt, wie schnell ich wieder in den Turniermodus finden werde. Auf jeden Fall ist es eine gute Vorbereitung für den Tag, an dem es dann hoffentlich wieder auf der WTA Tour losgeht.“ Die Topgesetzte startet gegen Australian Junior Open-Halbfinalistin Alexandra Vecic (ITF Juniors 15) in das Turnier, anschließend hat sie es mit Laura Schaeder (WTA 511) und der ehemaligen Weltranglisten-48. Carina Witthöft zu tun, die nach längerer Pause erstmals wieder bei einem Turnier der Profis aufschlägt.

Neben weiteren arrivierten Spielerinnen wie Tamara Korpatsch (WTA 111) wollen sich auch elf Nachwuchshoffnungen aus dem Porsche Talent Team und dem Porsche Junior Team beweisen. Darunter befinden sich neben Alexandra Vecic auch Katharina Gerlach (WTA 238), Jule Niemeier (WTA 301), Eva Lys (WTA 589) und Mara Guth (ITF Juniors 56).

Tennis Channel Deutschland streamt alle Spiele live

Live und on-demand zu sehen sein werden die Matches der Damen und Herren allesamt bei Tennis Channel Deutschland, dem offiziellen und exklusiven Fernseh- und Streaming-Partner der Turnierserie. „Wir werden erstklassige Bilder von spannenden Matches produzieren und den deutschen Fans hochwertigen Livesport bieten”, sagt Andy Reif, Senior Vice President Digital Media bei Tennis Channel International. „Die Kooperation mit dem Deutschen Tennis Bund durch die Übertragung der DTB German Pro Series, dem aktuellen Tennis-Highlight in Deutschland, weiter auszubauen, ist eine neue und spannende Aufgabe für beide Seiten und wir freuen uns schon sehr auf die Zusammenarbeit!”

Mit dem Code „DTB2FREE“ können Tennisfans auf www.tennischannel.com den Tennis Channel zwei Monate lang kostenlos testen, der danach zu zahlende Monatsbeitrag beträgt 2,49 Euro. Bei einer Jahresmitgliedschaft erhält man mit dem Code „DTB20“ 20 % Rabatt und zahlt 19,99 Euro statt 24,99 Euro.

„Die Turnierserie ist das erste große, gemeinsame Projekt mit unserem neuen Partner Tennis Channel Deutschland. Wir alle haben lange darauf gewartet, endlich wieder Livetennis zu sehen und sind daher sehr glücklich, dass wir den deutschen Tennisfans eine umfassende Übertragung der Matches bieten können“, sagt DTB-Präsident Ulrich Klaus. „Aber auch unseren weiteren Partnern der DTB German Pro Series möchte ich für ihr Engagement danken, das in diesen Zeiten nicht selbstverständlich ist und den Zusammenhalt der deutschen Tennisfamilie zeigt.“

Eigenes Hygienekonzept für Standorte erarbeitet

Neben dem Tannenhof Resort und Porsche, die als Titel- und Presenting-Partner der Herren- und Damenserie fungieren, unterstützen vier weitere Unternehmen aus dem Kreis der Verbandspartner die Turnierserie . So versorgt Orthomol als Eventpartner und Official Supplier die Teilnehmer vor Ort mit Produkten seiner Reihe Orthomol Sport, Wilson stellt den offiziellen Spielball DTB Tour 2.0, Head stattet die Schieds- und Oberschiedsrichter aus und Sebamed versorgt die Standorte mit seinen Hygiene- und Pflegeprodukten.

Damit die Spielerinnen und Spieler sowie alle Beteiligten gesund und sicher durch das Turnier kommen, hat der Deutsche Tennis Bund zusammen mit der Firma Apa ein speziell auf die DTB German Pro Series zugeschnittenes Hygienekonzept entwickelt. Dieses wurde den lokalen Veranstaltern zur Verfügung gestellt und dient als Unterstützung bei der Corona-konformen Umsetzung des Turniers an den verschiedenen Standorten in enger Abstimmung mit den örtlichen Behörden.